Kastration bei Hündinnen

Büren , 22. März 2017

Kastration bei der Hündin Die Hündinnenkastration ist unter Tierbesitzern immer noch ein heiß diskutiertes Thema. Als Besitzer einer Hündin haben Sie drei Möglichkeiten, mit dem zyklischen Geschlechtsgeschehen umzugehen: Sie tun nichts. Sie führen Hormone von außen zu, meist als periodisch wiederkehrende Injektion oder als Tabletten, auch ein Implantat zur Läufigkeitsunterdrückung ist möglich. Sie lassen die
weiter lesen »

Lästige Mitbewohner – wenn der Durchfall nicht aufhören will

Büren , 15. März 2017

Giardia intestinalis Arten Giardia intestinalis (syn. G. duodenalis, G. lamblia) kommt bei einer Vielzahl von Wirbeltieren vor. Es treten mehrere Genotypen (A-G) mit unterschiedlichen Wirtsspektren auf. Lebenszyklus Der Entwicklungszyklus von G. intestinalis ist homoxen. Trophozoiten besiedeln den Dünndarm, vermehren sich durch wiederholte Zweiteilung und bilden widerstandsfähige Zysten, die mit dem Kot in die Umwelt gelangen.
weiter lesen »

Bürener/Medebacher Rindertag 2017

Büren , 30. Januar 2017

Sehr geehrte Damen und Herren, zur diesjährigen Winterveranstaltung am 16.02.2017 laden wir Sie herzlich ein. Holger Mantel (Landwirtschaftskammer NRW) erläutert die anteilig größten Kostenfaktoren in der Milchproduktion. Zudem gibt er einen Einblick in die Betriebszweigauswertungen 2016. Im Anschluss referiert Dr. Peter Zieger (Diamond V) über die optimale Gestaltung der TMR. Im Fokus dieses TMR-Audits stehen
weiter lesen »

Mythos 4 : Der Hund ist kein kleiner Mensch – Borreliose beim Hund

Büren , 12. Januar 2017

Mythos 4 : Der Hund ist kein kleiner Mensch – Borreliose beim Hund Keine anderen Parasiten ärgern Hundebesitzer mehr als Zecken. Nach fast jedem Spaziergang im Grünen kommen unsere Hunde mit diesen Plagegeistern im Fell nach Hause. Und wir fragen uns, was wir gegen diese Parasiten unternehmen können wo sie doch, wie es immer heißt,
weiter lesen »

Kleintierpraxis – Mythos 3: Zusatzstoffe sind schädlich.

Büren , 5. Januar 2017

Mythos 3: Zusatzstoffe sind schädlich. Zusatzstoffe werden Futtermitteln aus den unterschiedlichsten Gründen zugesetzt. Man kann und sollte sie daher nicht alle über einen Kamm scheren und allgemein verteufeln. Zusatzstoffe sind eine große Gruppe und müssen auf Futtermitteln inklusive ihrer Funktionsgruppe deklariert werden. Die „technologischen Zusatzstoffe“ sind z.B. Konservierungsmittel, Antioxidantien, Verdickungs- oder Geliermittel. Auf vielen Dosenfuttern
weiter lesen »

Kleintierpraxis – Mythos 2: Getreide macht krank

Büren , 29. Dezember 2016

Mythos 2: Getreide macht krank Getreide ist derzeit das am negativsten angesehene Futtermittel. Dies kommt nicht nur durch die zahlreichen Gerüchte, die zu dem Thema kursieren, sondern wird auch durch geschicktes Marketing verstärkt. So ist der Stempel „Getreidefrei“ mittlerweile ein Qualitätskriterium geworden – ohne dass es dafür tatsächlich eine wissenschaftliche Grundlage gäbe. Wir haben es
weiter lesen »

Kleintierpraxis – Mythos 1: Fertigfutter enthält nur Abfälle

Büren , 22. Dezember 2016

Mythos 1: Fertigfutter enthält nur Abfälle Gerade in Bezug auf Fertigfutter kursieren die verrücktesten Gerüchte darüber, welche grauenhaften Inhalte sie haben können. Die Geschichten reichen von Müll über Gummireifen und Sägespänen bis hin zu eingeschläferten Haustieren. Meistens ist einfach nur von „Abfällen“ die Rede. Aber was heißt das eigentlich? Unsere Hunde sind in der Tat
weiter lesen »

Leckere Rezepte zum selber Backen – für jeden Hund was dabei!

Büren , 15. Dezember 2016

Sündhafte Festschmaus-Kekse Für Schleckermäuler Zutaten: – 330 g Mehl – 2 Eier (M) – 120 g grobe Leberwurst – 60 ml Vollmilch – 60 ml Sahne – 150 g Haferflocken – 50 g geriebenen Käse (z.B. Emmentaler) – 8 g Backpulver – 70 g Butter – 3 EL Sonnenblumenöl – (Süß-)Mandelsplitter zum Garnieren Zubereitung: Das
weiter lesen »

Merkblatt Hühnerhaltung

Büren , 17. November 2016

„ Jedes einzelne Huhn im Garten muss gemeldet werden!“   Anmeldung: Jeder Halter von Hühnern, Enten, Gänsen, Fasanen, Perlhühnern, Rebhühnern, Tauben, Truthühnern oder Wachteln oder Laufvögeln ist verpflichtet, seinen Tierbestand unter Angabe seines Namens, Adresse, Art und Anzahl der im Jahresdurchschnitt gehaltenen Tiere beim zuständigen Veterinäramt registrieren zu lassen. Dies gilt auch für Hobbyhalter, die
weiter lesen »

Silvesterangst bei Hunden

Büren , 17. November 2016

  Viele Besitzer wissen um die Geräuschphobie ihrer Hunde beim Knallen von Feuerwerkskörpern an Silvester. Die Reaktionen auf das Geräusch wird meistens von Jahr zu Jahr schlimmer, die Phobie mit der Zeit schon bei leiseren Knallern erkennbar. Angstprobleme sollten immer therapiert werden. Ein Leben mit andauernder Angst führt zu einem chronisch negativen Stressgeschehen und ist
weiter lesen »