Rinder

 

Ambulante Fahrpraxis
0 29 51 / 98 75 – 0 (24-Stunden / 7 Tage)
24 Std. Notdienstbereitschaft
0 29 51 / 98 75 – 0 (24-Stunden / 7 Tage)
Labmagenoperation
endoskopisch und konventionell
Intergrierte tierärztliche Bestandsbetreuung
Intergrierte tierärztliche Bestandsbetreuung

Künstliche Besamung
Künstliche Besamung 
Erstellung spezifischer Prophylaxe- und Impfprogramme
Erstellung spezifischer Prophylaxe- und Impfprogramme
Blutuntersuchungen
Blutuntersuchungen (Sofortlabor)
Klauenbehandlung
Klauenbehandlung
Eutergesundheit, Mastitis- und Sanierungsprogramm
Eutergesundheit, Mastitis- und Sanierungsprogramm

 

Klauenpflege der tierärztlichen Gemeinschaftspraxis Büren

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir nun in unserer Rinderpraxis das Angebot um die Klauenpflege erweitert haben. Im folgendem Flyer finden Sie nähere Informationen, bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne persönlich.

Flyer: Klauenpflege

___________________________________________________________________________________

Das Team der Rindertierärzte:

 

web-Hochladen--Michael-Heppe FGS_Büren-Team-JV2 Susi Kleine web--hochladen-frau Michael Behrendts DSC05820-web FinalUlrike Löhmer_web Christina Röhling - Tierärzte Team FGS in BürenLuisa Weber - Tierärzte Team FGS in Büren Jennifer Zang - Tierärzte Team FGS in Büren Justinus Hellwich - Tierärzte Team FGS in Büren 


Der Rindertag 2019 war eine gelungene Veranstaltung,

hier einige Impressionen:

 

 

Am 29. Januar 2019 versammelten sich rund 100 Landwirte in der Gemeindehalle Alme zu unserem diesjährigen Rindertag. Zum Thema „aktuelle Themen aus der Eutergesundheit“ referierte Prof. Dr. Volker Krömker (Universität Hannover) über das selektive Trockenstellen und neue Ansätzen in der Mastitistherapie.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen schloss sich der Vortrag von Dr. Marlies Bölling (Veterinäramt Paderborn) zu möglichen Folgen eines ASP-Ausbruchs auf die Grünlandnutzung und Ernte an.

Wir danken allen, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

 

 

______________________________________

Fortbildungen in der Vergangenheit

 

Rindertag 2018

Der Rindertag 2018 fand am 01.02.2018 in der Almer Gemeindehalle statt. Im Zentrum der Tagung standen die Ausführungen von Prof. Alexander Starke (Veterinärmedizinische Fakultät Leipzig) zum Thema Klauengesundheit: „Neues aus der Wissenschaft für die Praxis“. Im Weiteren referierte Prof. Ulrich Noehle in einem sehr emotionalen Vortrag über „Die Macht der Medien“.

 

 

  

 

Die Themen im Detail waren:

1. professionelle Klauenpflege – Organisation und Routine, Service der FGS Büren GmbH
Referent: Sebastian Weber, Klauenpfleger, Tierärtzliche Gemeinschaftspraxis FGS Büren GmbH

2. Erkrankungen der Klaue – Aus der Wissenschaft für die Praxis
Referent: Prof. Alexander Starke, Veterinärmedizinische Fakultät, Universität Leipzig

3. Außenwirkung Landwirtschaft – Krisenmanagment (Do you speak agriculture?)
Referent: Prof. Dr. Ulrich Nöhle, TU Braunschweig, Institut für Lebensmittelchemie

Einladung_Rindertag-Flyer_FGS_2018_1 – V1_web

 

Abdomen des Rindes mit Situs-Demonstration, Fortbildung für Tierärzte

Samstag, 02.12.2017 8:30-18:00 Uhr
Workshopleitung: Dr. Günter Rademacher
Zielgruppe: Tierärzte und Tierärztinnen der Nutztierpraxis
Seminarort: Tierärztliche Gemeinschaftspraxis Büren

 

Informationsgespräch für Milchviehhalter 2017

Am Mittwoch, dem 05.07.2017 fand ein Informationsgespräch für Milchviehhalter statt. Im Fokus standen Erkrankungen wie Milchfieber, Euterentzündung, Ketose und weitere mehr. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse haben gezeigt, dass das Immunsystem des Rindes im geburtsnahen Zeitraum gezielt gestärkt werden kann. In diesem Zusammenhang stellte die Firma Elanco uns das Immunstimulanz Imrestor™ und dessen Einsatzmöglichkeit vor.

 

Bürener/Medebacher Rindertag 2017

Am 16.02.2017 fand der Rindertag 2017 statt.

Holger Mantel (Landwirtschaftskammer NRW) erläuterte die anteilig größten Kostenfaktoren in der Milchproduktion. Zudem gab er einen Einblick in die Betriebszweigauswertungen 2016.

Im Anschluss referierte Dr. Peter Zieger (Diamond V) über die optimale Gestaltung der TMR. Im Fokus dieses TMR-Audits standen die homogene Mischung, die richtige Mischreihenfolge, die Höhe der Drehzahl und die erforderliche Mischzeit in Abhängigkeit vom jeweiligen Mischwagentyp.